Rechtsanwältin Susanne Becké

Rechtsanwältin Susanne Becké

Rechtsanwältin Susanne Becké hat ihr rechtswissenschaftliches Studium an der Universität Bremen absolviert. Dort galt ihr besonderes Interesse der kriminalpolitischen Forschung und der Teilnahme an einem wissenschaftlichen Forschungsprojekt. 1985 erschien ihre Veröffentlichung zum Thema „Jugendarrest und/oder Betreuungsweisung - empirische Untersuchungen über die Anwendungs- und Vollzugspraxis im Lande Bremen", Herausgeber Karl F. Schumann.

In Ihrer über 20-jährigen Berufspraxis als Rechtsanwältin war ihre Tätigkeit zunächst vorwiegend zivilrechtlich ausgerichtet. Besondere Erfahrung in verbraucherrechtlicher Beratung erwarb sie durch entsprechende Interessenvertretung in Zusammen-
arbeit mit der „Verbraucherzentrale im Lande Bremen e.V.". Schließlich liegt seit ca. 10 Jahren der Schwerpunkt beim Familienrecht, seit 2000 ist sie berechtigt, die Bezeichnung „Fachanwältin für Familienrecht" zu führen.

Frau Rechtsanwältin Becké bearbeitet alle, mit einer Ehe-
scheidung zusammenhängenden Fragen wie Vermögensaus-
einandersetzung, Unterhalt von Ehegatten und Kindern sowie auch Streitigkeiten im Zusammenhang mit elterlicher Sorge.
Außerhalb der Ehe erlangt die Frage zunehmend Bedeutung, ob und wie viel Verwandten-Unterhalt für pflegebedürftige Eltern zu zahlen ist.

Ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt ist das Medizinrecht, ins-
besondere das Vertragsarztrecht sowie das Krankenhausrecht. Die regelmäßige Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen aktualisiert und erweitert das vorhandene Fachwissen.